Auslandskrankenversicherungen für Studenten

Egal, ob du nur einen kurzen Urlaub ins Ausland machst oder für eine längere Zeit im Ausland leben willst, passieren kann immer was. In diesem Beitag findest du alles was du zum Thema Auslandskrankenversicherung als Student wissen musst. 

Eigentlich gilt, dass die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung nur im Inland erbracht werden müssen. Gleichzeitig zählt, dass wenn du während deines Auslandsaufenthaltes weiterhin in Deutschland immatrikuliert bist (d.h. dein Lebensmittelpunkt noch in Deutschland ist), bleibst du Mitglied bei deiner Krankenkasse.

Gesetzliche Krankenversicherungen im Ausland

Du hast in allen Ländern Krankenversicherungsschutz, mit denen ein Sozialversicherungsabkommen (z.B. in allen EU/EWR Staaten) besteht. Eine entsprechende Anspruchsbescheinigung erhältst du bei deiner Krankenkasse. Mit dieser Bescheinigung hast du während des Auslandsaufenthaltes Anspruch auf alle gesetzlichen Krankenversicherungsleistungen des Gastlandes.

Vor dem Antritt der Reise sollte jeder Student mit seiner Krankenkasse die zu erwartenden Leistungen besprechen. Außerdem ist der Besitz der Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC, EKVK) sehr empfehlenswert, womit du Anspruch auf alle medizinisch notwendigen Leistungen nach den für dieses Land geltenden Vorgaben hast. Dazu zählen jedoch weder Rücktransportleistungen und Leistungen, die nicht zum Umfang der gesetzlichen Krankenkasse vor Ort zählen. 

Wenn du jedoch eine Reise außerhalb vom Sozialversicherungsabkommen  planst, wie beispielsweise USA,Kanada, Mexiko, sind die zu erwartenden Leistungen der gesetzlichen Krankenkasse sehr gering oder meist gar nicht vorhanden. 

Private Krankenversicherung im Ausland

Wenn du in Deuschland bei einer privaten Krankenkasse versichert bist, hängt  der Leistungsumfang im Ausland  von der Krankenkasse ab. Deshalb empfehlen wir jedem privat versichten Studenten die Absprache mit der Krankenkasse über die zu erwartenden Leistungen im Ausland. Das ist besonders wichtig, um den Anspruch auf Beitragsrückerstattung nicht zu gefährden

Zusätzliche private Auslandskrankenversicherung...

Zusätzlich zu der Krankenversicherung können wir jedem das Abschließen einer Auslandskrankenversicherung empfehlen. Da der Schutz der gesetzlichen Krankenkasse im europäischen Ausland nicht immer dem Schutz in Deutschland entsprechen und du somit auf großen Kosten sitzen bleiben könntest. Besonders wichtig ist der Abschluss einer zusätzlichen privaten Auslandskrankenversicherung bei einer Reise in ein Land außerhalb der EU. 

Der Leistungsumfang zusätzlicher Auslandskrankenversicherungen bezieht sich meist nur auf den Schutz bei unvorhersehbaren Unfalls- oder Krankheitsfällen. Das heißt die Behandlung von chronischen Krankheiten im Ausland wird meist nicht ermöglicht. Diese Versicherungen übernehmen jedoch die Kosten (nach dem der Versicherung festgelegte maximalen Höchstbeitrag) von ambulanten und stationären ärztliche Behandlungen sowie für die erforderlichen Arznei- und Verbandmittel, den Transportkosten zum nächstgelegenen anerkannten Krankenhaus, Operationen, schmerzstillende Zahnbehandlungen und Zahnfüllungen und Überführungen im Todesfall und Bestattungen im Ausland.

 

... für kurze Reisen

Wenn du nur für eine kurze Reise ins Ausland gehst, lohnt sich der Abschluss einer Reisekrankenversicherung. Damit bist du für einen Aufenthalt von maximal 8 Wochen versichert.

... für ein Auslandssemester

Wenn du planst für eine längere Reise oder gar ein Semester ins Ausland zu gehen, lohnt sich das abschließen einer langzeit Auslandskrankenversicherung. Die Art der Versicherung kommt darauf an, wie lange du im Ausland bist/studierst, wohin du gehst und (für Auslandsstudenten) wie die Bestimmungen deiner Hochschule sind.

Mit diesem Rechner kannst du die für dich perfekte Auslandskrankenversicherung finden.  

Copy link
Powered by Social Snap