Techniker Krankenkasse für Studenten: Der Krankenkassen-Check

04-07-2017 Geschrieben von Patrik in TK

Ganze 10,7 Millionen Kunden verzeichnet die Techniker Krankenkasse, die sich zukünftig "Die Techniker" nennen wird, aktuell. Täglich kommen rund 2.000 Neuzugänge dazu, was die Krankenversicherung zu einer der am schnellsten wachsenden macht. In der neuesten Ausgabe von Focus Money (7/2017) wurde sie als beste Krankenkasse Deutschlands ausgezeichnet.

 

Filialen vor Ort

 

Derzeit sind 200 Geschäftsstellen über ganz Deutschland verteilt. Im Gegensatz zu den anderen bereits genannten Krankenkassen bietet die TK keine Suchmaske, sondern eine alphabetische Übersicht aller Kundenberatungen vor Ort inklusive Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Lageplan sowie Routenplaner.

 

Online-Services

 

Das Kundenportal "Meine TK" dient dazu, viele Aufgaben schnell online erledigen zu können. So lassen sich Krankmeldungen schnell übermitteln, Familienversicherungen beantragen, eine neue TK-Gesundheitskarte bestellen, die Versicherungsbescheinigung herunterladen oder Online-Formulare der TK herunterladen. Nützlich ist außerdem die Patientenquittung, die alle abgerechneten Leistungen der letzten Monate auflistet, sowie der Krankengeldrechner, über den sich ermitteln lässt, wie hoch das Krankengeld im Falle einer Arbeitsunfähigkeit ausfällt.

 

Daneben bietet die TK ihren Kunden noch weitere Online-Dienste:

 

  • TK-ArztterminOnline: Arzttermine können rund um die Uhr online gebucht werden.

  • TK-Online-Videosprechstunde: Versicherte können Kontrolltermine bei ihrem Hautarzt oder HNO-Arzt im Rahmen einer Videosprechstunde wahrnehmen.

  • TK-ViA: Hierbei handelt es sich um ein Arzneimittelkonto, das anzeigt, welche Arzneien der behandelnde Arzt in den vergangenen zwei Jahren verordnet hat und welche davon über Apotheken bezogen wurden.

  • Teletherapie Stottern: Um Stotternde von ihrer Sprachblockade zu befreien, hat die TK gemeinsam mit dem Institut der Kasseler Stottertherapie eine spezielle Online-Methode entwickelt. Somit können Betroffene ab 13 Jahren von zu Hause aus an Sitzungen mit professionellen Therapeuten teilnehmen.

  • TK-TinnitusCoaching: Die Universität Göttingen hat gemeinsam mit der Medizinischen Hochschule Hannover diesen Coach entwickelt, um TK-Kunden beizubringen, wie sie gelassener mit ihrem Tinnitus umgehen können.

  • TK-DepressionsCoach: Online-Beratung gegen Depressionen bietet dieses Coaching, das Menschen mit leichten bis mittelschweren psychischen Erkrankungen zu helfen vermag.

  • TK-Gesundheits-Coach: Beim Wunsch, die eigene Ernährung zu optimieren, Fitness aufzubauen oder Stress und Burnout vorzubeugen, unterstützt dieses Online-Coaching.

  • TK-ErnährungsCoaching: Das interaktive ErnährungsCoaching vermittelt, worauf es bei einer ausgewogenen Ernährung ankommt.

  • TK-AntistressCoaching: Dieses Online-Training hält Tipps und praktische Übungen bereit, die helfen, dem Alltag gelassener zu begegnen, das Wohlbefinden zu steigern und einem Burnout vorzubeugen.

  • TK-Erinnerungsservice: Auf Wunsch werden TK-Versicherte per E-Mail oder ihr persönliches Postfach an ihren bevorstehenden Arzttermin erinnert.

  • Pointer.de: Diese Online-Plattform, welche alle großen Social-Media-Kanäle aktiv einbindet, richtet sich speziell an junge Leute, die dort Infos rund um die Themen Gesundheit, Ernährung, Musik, Sport, Ausbildung und Studium finden.

 

Zusätzlich dazu stellt die TK eine ganze Reihe an nützlichen Apps zur Verfügung:

 

  • TK-App: Über diese App lassen sich u.a. Krankmeldungen schnell hochladen, für das Bonusprogramm anmelden oder am Fitnessprogramm der TK teilnehmen.

  • TK vor Ort: Die nächstgelegene Kundenberatung kann man bequem über diese App ermitteln.

  • ICD-Diagnoseauskunft: Keine Ahnung, was der Code auf der Krankschreibung bedeuten soll? Mit dieser App kann man die Arztdiagnose ganz leicht entschlüsseln

  • TK-Ärzteführer: Diese App hilft dabei, unkompliziert nach Ärzten, Zahnärzten sowie Therapeuten zu suchen, diese zu bewerten und zu vergleichen.

  • TK-Klinikführer: Hiermit findet man schnell das passende Krankenhaus in näherer Umgebung.

  • TK-DiabetesTagebuch: Die Dokumentation der eigenen Blutzuckerwerte gestaltet sich mit dieser App sehr einfach. So hat man immer alle wesentlichen Daten im Blick.

  • TK-AllergieApp: Mit der App "­Husteblume" lassen sich Allergiesymptome erfassen und die Pollenbelastungsprognose beobachten.

  • Migräne-App: Was tun bei Migräne? Diese App macht einen zum persönlichen Kopfschmerzexperten.

  • TK-Lex mobil: Über diese App erhält man Zugriff auf wichtige Basisinformationen zum Sozialversicherungs-, Arbeits- und Steuerrecht.

  • Tinnitus-App: Mit der App "Tinnitracks" lässt sich das Hörzentrum trainieren, indem man Lieblingsmusik hört. Dadurch kann die Lautheit des Tinnitus reduziert werden.

 

Zusatzleistungen

 

Die Mehrleistungen der TK sind in deren Satzung festgeschrieben und umfassen u.a. die Bereiche Haushaltshilfe, Homöopathie, Vorsorgeuntersuchungen, Präventionskurse und Gesundheitsseminare sowie häusliche Krankenpflege.

 

  • Alternative Heilmethoden: Die TK übernimmt die Kosten für homöopathische Erstanamnesen, dazu können Folgeanamnesen sowie kürzere Beratungen kommen. Für Arzneimittel aus den Bereichen Homöopathie, Anthroposophie und Phytotherapie werden bis zu 100€ pro Jahr erstattet.

  • Haushaltshilfe: Die TK beteiligt sich zudem an den Kosten einer Haushaltshilfe, wenn ein Kind unter 14 Jahren im Haushalt lebt.

  • Gesundheitscheck: Ab dem Alter von 35 Jahren können Versicherte einen umfassenden Check-up durchführen lassen, der auch Krebsfrüherkennung beinhaltet. Ab 20 Jahren werden zudem alle zwei Jahre die Kosten für Hautkrebsuntersuchungen übernommen.

  • Impfungen: Die TK übernimmt die Kosten für alle Schutzimpfungen, welche von der Ständigen Impfkommission empfohlen werden. Außerdem trägt die Krankenkasse die Kosten für Reiseschutzimpfungen wie Cholera, FSME, Hepatitis A und B, Malaria etc.

  • Sportmedizinische Untersuchung: Hierbei werden Herz, Kreislauf und Bewegungsapparat untersucht, wobei die TK bis zu 80% (max. 120€) alle zwei Jahre bezuschusst.

  • Hebammen-Rufbereitschaft: In den letzten Wochen der Schwangerschaft können werdende Mütter eine Rufbereitschaft mit einer Hebamme vereinbaren. Die Kosten dafür übernimmt die TK bis zu einer Höhe von 250€.

  • Künstliche Befruchtung: Ehepaare, die bei der TK versichert sind, erhalten bis zu 50% der Kosten für eine künstliche Befruchtung erstattet. Zusätzlich dazu gibt es einen Zuschuss je Behandlungsversuch bei maximal drei Versuchen bis jeweils maximal 250€ pro Versuch.

 

Bonusprogramm

 

Wie jede andere Krankenkasse bietet auch die TK ein eigenes Bonusprogramm an, das zu mehr Motivation für gesundheitsfördernde Maßnahmen führen soll. Je mehr Gesundheitsaktivitäten durchgeführt werden, umso höher fällt der  Bonus aus. Bereits ab 1.000 Punkten kann man sich diese auszahlen lassen oder in die TK-Gesundheitsdividende investieren. Dabei erhält man den doppelten Gesundheitsbonus, der zwar nicht ausgezahlt wird, dafür jedoch als Zuschuss für Sport- und Fitnesskurse, Sehhilfen oder professionelle Zahnreinigungen verwendet werden kann. Punkten kann man beispielsweise mit folgenden Aktionen und Maßnahmen:

 

  • Aktive Mitgliedschaft in einem Sportverein oder Fitnessstudio

  • Erwerb eines Sportabzeichens

  • Gesundheitskurse aus den Bereichen Bewegung, gesunde Ernährung, Gewichtsreduktion, Stressbewältigung, Entspannung oder Suchtmittelkonsum

  • Früherkennungsuntersuchungen wie Krebs- und Zahnvorsorge

 

Eine Übersicht aller Aktivitäten, die Punkte bringen, gibt es bei der TK.

 

Unser Fazit

 

Die Auszeichnung als beste Krankenkasse Deutschlands durch den Focus ist natürlich schon einmal ein deutlicher Hinweis darauf, dass man mit der TK als Krankenversicherung nicht viel falsch machen kann. Was sie jedoch noch einmal von den anderen Krankenkassen abhebt, sind die vielen Online-Angebote, Apps und Pointer.de, welche sich konkret an die jüngere Generation richten – also gerade für Studierende besonders interessant sind.

Geschrieben von Patrik

Sport ist nicht nur gut für den Körper, sondern auch für die Seele. Das weiß Patrick und so informiert er dich im Blog über alles, was Körper, Geist und Seele betrifft.

Interessiert? Dann hol' dir jetzt alle Informationen zu deiner studentischen Krankenversicherung.