DAK für Studenten: Der Krankenkassen-Check

04-07-2017 Geschrieben von Patrik in DAK

Die DAK gehört mit mehr als 230 Jahren Erfahrung zu den traditionsreichsten gesetzlichen Krankenkassen Deutschlands. Etwa sechs Millionen Menschen sind über die DAK versichert, welche im Vergleich mit über 80 anderen Krankenkassen – hinsichtlich des Leistungsangebots – als überdurchschnittlich gut bewertet wurde. Die DAK leitet sich selbst in Form eines Verwaltungsrats, der sich aus 30 ehrenamtlichen Mitgliedern zusammensetzt.

 

Filialen vor Ort

 

Mit rund 400 Geschäftsstellen ist die DAK bundesweit in so gut wie allen größeren Orten vertreten. Mithilfe der DAK-Servicezentrumssuche lässt sich die nächstgelegene Filiale samt Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefon- sowie Faxnummer, Wegbeschreibung und Öffnungszeiten schnell ermitteln.

 

Online-Services

 

Als Versicherter bei der DAK verfügt man über eine eigene Online-Filiale namens "Meine DAK", bei der es sich einfach um einen passwortgeschützten Kundenbereich handelt. Darüber lässt sich Vieles einfach online erledigen, beispielsweise Anträge stellen, das Bonuspunktekonto checken, Prämien beantragen oder Bonus-Schecks herunterladen.

Über Meine DAK kann man außerdem auf das angebotene Online-Coaching für verschiedene Bereiche zugreifen:

 

  • Aktiv@Fit: Für alle, die sich mehr bewegen wollen, dazu jedoch Antrieb benötigen, hält dieses Online-Coaching praktische Tipps, kreative Ideen sowie mentale Unterstützung bereit.

  • Smarter leben: Wie man einen hektischen Alltag besser bewältigt, lernt man in diesem Online-Coaching.

  • DAK-Pflegecoach: Dieser Pflegekurs beantwortet die wichtigsten Fragen rund um die Pflege von Angehörigen und bietet zusätzlich Tipps für den richtigen Umgang mit Alzheimer- bzw. Demenzpatienten.

  • Relax@Fit: Stress wirkt sich negativ auf unsere Gesundheit aus, deshalb soll dieses spezielle Stress-Coaching vermitteln, wie man mit Belastungen besser umgehen kann.

  • EAT-Mail: Für gesündere Ernährung sorgt dieses Online-Programm, welches 14 Wochen lang über das Thema Besser Essen informiert und die Teilnehmer bei ihrer Ernährungsumstellung begleitet.

  • Move on!: In drei bis sechs Monaten das individuelle Trainingsziel zu erreichen, verspricht dieses Online-Fitnessprogramm.

 

Des Weiteren werden zwei Chat-Varianten für DAK-Kunden angeboten:

 

  • DAK Beraterchat: Warum extra in die Filiale gehen, wenn man vom Sofa aus mit einem Kundenberater reden kann? Über einen Online-Chat kann man von Montag bis Freitag von 8 bis 20 Uhr mit einem Berater kommunizieren – sogar anonym, falls gewünscht.

  • DAK Ärzte-Videochat: Als erste Krankenkasse bietet die DAK eine virtuelle Beratungsstelle zu Gesundheitsfragen. Darüber lassen sich Ärzte aller Fachrichtungen sowie Pflege-Experten per Videotelefonie konsultieren. Auch dieses Angebot gilt montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr.

 

Hinsichtlich des Apps-Angebots der DAK lassen sich zwei Anwendungen für iOS oder Android finden:

 

  • DAK Pflegeguide: Diese App richtet sich an ehrenamtliche Pflegepersonen und soll sie im Alltag entlasten. So kann man sich darüber zu den wichtigsten Punkten in der Pflege informieren, Leistungen berechnen oder mit anderen Leuten, die sich in derselben Lage befinden, austauschen.

  • DAKscan: Krankmeldungen, Verordnungen für Kinderkrankengeld oder spezielle DAK-Formulare lassen sich problemlos über diese App versenden, für die man sich einfach mit den Login-Daten von Meine DAK anmeldet. So spart man sich den Weg zur Post und das Geld fürs Porto.

 

Abschließend sei noch die Möglichkeit, einen Arzttermin bequem online zu buchen genannt sowie der Online-Pflegeberater, über den sich schnell ermitteln lässt, ob die Voraussetzungen für die Leistungen der Pflegekasse erfüllt werden und wie man diese beantragen kann.

 

Zusatzleistungen

 

Die DAK bietet eine Vielzahl an Leistungen für ihre Kunden, die sie zu einer lohnenswerten Alternative zu anderen Krankenversicherungen machen:

 

  • Prävention: Die DAK bezuschusst jährlich zwei Präventions-Kurse und übernimmt dabei 80%, d.h. maximal 75€. Voraussetzungen dafür sind die Teilnahme an mindestens 80% der Kurstermine sowie die Wahl von zwei Kursen aus verschiedenen Themenfeldern.

  • Chronische Erkrankungen: Für chronisch Kranke gibt es spezielle Gesundheitsprogramme, die sich Disease Management Programme (DMP) nennen – aktuell nehmen knapp 700.000 DAK-Versicherte daran teil.

  • Schwangerschaft und Geburt: Als Krankenkasse, die sich vor allem auf Familien fokussiert, bietet die DAK viele Zusatzleistungen für Schwangere. So gibt es u.a. 100€ extra für neun verschiedene Plus-Leistungen, gezahlte Geburtsvorbereitungskurse sowie Rückbildungsgymnastik etc. Für die Zeit nach der Geburt steht die Elternberatung der DAK zur Verfügung.

  • Künstliche Befruchtung: Die DAK übernimmt außerdem zu 100% die Kosten einer künstlichen Befruchtung, wenn beide Partner bei der Krankenkasse versichert sind.

  • Impfungen: Für mehr Klarheit hat die DAK eine Liste von Schutzimpfungen erstellt, die von der Krankenversicherung gezahlt werden.

  • Zahnärztliche Leistungen: Für welche Behandlungsmöglichkeiten und Vorsorgeuntersuchungen die DAK aufkommt, lässt sich in dieser Übersicht einsehen.

 

Besonders für Studenten sind folgende DAK-spezifischen Leistungen von Interesse:

 

  • Medizinische Beratung per DAK-Ärzte-Videochat einholen

  • Mit dem Bonusprogramm AktivBonus bis zu 135€ sichern

  • Von bis zu 100% Kostenübernahme bei Zahnersatz profitieren

  • Wer gesund und fit ist, bekommt dank bestimmter Wahltarife sein Geld zurück

  • Dank der Auslandskrankenversicherung läuft auf jeder Reise alles glatt

  • Bei Krankheitsfall im Ausland hilft der DAK-EuropaService

  • Einen günstigen Reise-Zusatzschutz bietet "DAK Plus Reise"

  • Suchmaschinen wie der Arztfinder oder Klinikfinder führen zur besten Behandlung

  • Das Versorgungsmanagement fungiert als persönlicher Gesundheitsberater

  • Das Jugendportal liefert Wissenswertes rund ums Studium

  • Wer weitere Kunden wirbt, erhält eine Prämie in Höhe von 25€

 

Bonusprogramm

 

Im Grunde bietet die DAK zwei Bonusprogramme: "AktivBonus" und "AktivBonus junior". Letzteres richtet sich jedoch konkret an die Kinder der Versicherten und hält bis zu 1.626€ Prämie für den Nachwuchs bereit, wenn er vom ersten bis zum 18. Lebensjahr an dem Bonusprogramm teilgenommen hat.

 

AktivBonus hingegen richtet sich an Erwachsene und funktioniert wie viele andere Bonusprogramme: Für die Teilnahme an Vorsorgeuntersuchungen, Aktivitäten zur Prävention, Fitnesskursen etc. lassen sich Punkte sammeln, wobei jeder Punkt 1€ wert ist. Mit dem gesammelten Betrag kann man schließlich auf zwei Arten verfahren:

 

  • Man lässt sich das Geld als Barprämie auszahlen

  • Man steigert den Gegenwert um 20% und nutzt ihn für besondere Gesundheitsleistungen wie Osteopathie, professionelle Zahnreinigung, Impfungen oder den Auslandsurlaub

 

Unser Fazit

 

Auf diversen Vergleichsportalen sowie Fachmagazinen schneidet die DAK sehr gut ab und bei Blick auf das vielseitige Leistungsangebot verwundert dies auch nicht. Zahlreiche Online-Angebote lassen sich als Kunde kostenlos nutzen, Beratung wird sowohl vor Ort als auch telefonisch, via E-Mail oder sogar Chat geboten. Besonders Familien profitieren bei der DAK und die Unterstützung beim Kinderwunsch ist ein spezielles Angebot, das man nicht bei jeder Krankenkasse findet. Studierende werden ebenfalls eine Menge Vorteile bei der DAK entdecken, sodass es sich als angehender Erwachsener durchaus lohnt, zu dieser Krankenversicherung zu wechseln.

Geschrieben von Patrik

Sport ist nicht nur gut für den Körper, sondern auch für die Seele. Das weiß Patrick und so informiert er dich im Blog über alles, was Körper, Geist und Seele betrifft.

Interessiert? Dann hol' dir jetzt alle Informationen zu deiner studentischen Krankenversicherung.