Deutsch

Ausland

Wenn du während deines Auslandsaufenthalts weiterhin in Deutschland immatrikuliert bist, bleibst du Mitglied bei deiner Krankenkasse.

Du hast in allen Ländern Krankenversicherungsschutz, mit denen ein Sozialversicherungsabkommen (z.B. in allen EU/EWR Staaten) besteht. Eine entsprechende Anspruchsbescheinigung erhältst du bei deiner Krankenkasse. Mit dieser Bescheinigung hast du während des Auslandssemesters Anspruch auf alle gesetzlichen Krankenversicherungsleistungen des Gastlandes.

Mit vielen Ländern, z.B. den USA, existieren durch die Bundesregierung keine Sozialversicherungsabkommen. In diesem Fall solltest du dich unbedingt für den Zeitraum des Aufenthalts privat krankenversichern, da im Erkrankungsfall in der Regel keine Leistungsansprüche bestehen. Ausnahme: Chronisch Kranke, die ihre Schul- oder Hochschulausbildung im Ausland fortsetzen, erhalten die Behandlungskosten nach Inlandssätzen erstattet.

Studentinnen und Studenten, die im Ausland Urlaub machen, benötigen einen Auslandskrankenschein, den sie in der Regel ganz einfach herunterladen und ausdrucken können.

Am besten ist es sicherlich, jeden Auslandsaufenthalt durch eine private Auslandskrankenversicherung zusätzlich abzusichern. Falls du im Ausland erkrankst, sind dann z.B. Eigenanteile für ärztliche oder stationäre Behandlung und ggf. auch die Kosten eines medizinisch notwendigen Rücktransports durch die private Auslandskrankenversicherung abgedeckt. Die gesetzlichen Krankenkassen dürfen die Kosten für Rücktransport nämlich nicht erstatten.